Testament

Testamentsvollstreckung in Lübeck

Testamentsvollstreckung in Lübeck ist eine komplexe juristische Materie. Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck - Telefon 0451/75056 -ist Fachanwalt für Erbrecht und verfügt über umfangreiche Erfahrungen und Fachwissen zum Thema Testament vollstrecken und Testament eröffnen in Lübeck. Die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers bietet eine Gewähr dafür, dass alle Einzelheiten im Zusammenhang mit dem Erbe im Sinne des Verstorbenen geregelt werden.

zum Autor

Die Testamentsvollstreckung in Lübeck ist ein rechtliches Gestaltungsmittel, das in der Praxis immer bedeutender wird. Denn sie kann verschiedenen Interessen dienen und unterschiedliche Zwecke verfolgen. Beispiele:

  • Der Erblasser möchte durch die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers dafür sorgen, dass mit seinem Vermögen nach seinem Tod in einer von ihm gewünschten Weise verfahren wird.
  • Die Testamentsvollstreckung in Lübeck dient ebenso den Interessen der Erbengemeinschaft.
  • Sie dient ebenfalls dem Schutz des Nachlasses oder dem Schutz von Vermächtnisnehmern, wenn solche vorhanden sind.

Die Testamentseröffnung ist für alle Angehörigen ein wichtiges Ereignis, denn genau zu diesem Zeitpunkt wird der Inhalt des Testaments verkündet. Testament eröffnen in Lübeck: Hierbei kann es sich um einen förmlichen Termin handeln, zu dem alle Beteiligten eingeladen werden – oder die Beteiligten erhalten eine Abschrift der letztwilligen Verfügung. Wichtig für die Erben ist dieser Termin vor allem deshalb, weil mit der Testamentseröffnung die Frist zu laufen beginnt, innerhalb derer ein Erbe die Erbschaft ausschlagen kann. Häufig legt der Erblasser auch Wert auf die Erfüllung einer bestimmten Auflage (Art des Begräbnisses, Pflege eines hinterlassenen Tieres oder Ähnliches) oder Vermächtnisses. Durch die Einsetzung eines Rechtsanwalts für die Testamentsvollstreckung in Lübeck kann dies sichergestellt werden.

Ein anderer Grund für die Testamentsvollstreckung in Lübeck kann der folgende sein: Der Erblasser möchte verhindern möchte, dass Sorgeberechtigte eines minderjährigen Erben Zugriff auf den Nachlass erhalten. Ein Beispiel: Der Mutter liegt viel daran zu verhindern, dass der geschiedene Ehemann das Vermögen des gemeinsamen Kindes verwalten kann. Wer sich hierfür an einen Spezialisten für Erbrecht wie zum Beispiel Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck wendet, kann sich sicher sein, eine rechtlich wasserdichte Lösung zu finden. Allgemein lässt sich durch die Einsetzung eines Rechtsanwalts für die Testamentsvollstreckung in Lübeck auch verhindern, den Nachlass vor dem Zugriff von bestimmten Gläubigern zu schützen. Auch hierfür ist es wichtig, die Bestimmungen in einem Testament juristisch korrekt zu formulieren.

Erbrecht § 1942 BGB
winter

Oft ist sich der Erblasser auch unsicher darüber, wer von mehreren in Betracht kommenden Personen das Vermögen erhalten soll. Mit einer richtigen Gestaltung des Testaments und der Einsetzung eines Rechtsanwalts für die Testamentsvollstreckung in Lübeck lässt sich bestimmen, dass bestimmte Rechtsfolgen erst dann eintreten, wenn einer der in Betracht kommenden Personen zum Beispiel eine bestimmte berufliche Qualifikation erwirbt. Die Rechtsfolgen kann der Erblasser auch an genau definierte Verhaltensweisen knüpfen. Ebenso unterschiedlich wie die Ziele, die ein Erblasser verfolgt, sind auch die Möglichkeiten, diese rechtlich zu gestalten. Deshalb ist es so wichtig, die Einzelheiten mit einem Fachanwalt für Erbrecht zu besprechen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Eine Testamentsvollstreckung in Lübeck bietet sich insbesondere für Erblasser an, die ein großes Vermögen vererben und sicherstellen möchten, dass nach ihrem Tod alle Maßnahmen im Zusammenhang mit der Verwirklichung des letzten Willens auch ordnungsgemäß ausgeführt werden. Ein Testamentsvollstrecker wird im Testament ernannt. Deshalb wird der Testamentsvollstrecker zum Termin der Testamentseröffnung beim Nachlassgericht auch dann eingeladen, wenn er selbst kein Erbe ist. Der Grund hierfür liegt unter anderem darin, dass der Testamentsvollstrecker darüber informiert werden muss, wer überhaupt zur Erbengemeinschaft gehört. Und er muss den Inhalt des Testaments kennen, um die Wünsche des Verstorbenen in die Realität umsetzen zu können.

Welche Gründe gibt es für eine Testamentsvollstreckung in Lübeck? Oft ist der Erblasser besorgt darüber, dass sich die Erben nach Eintritt des Erbfalls streiten werden. Diese Gefahr ist umso größer, je mehr Erben in Betracht kommen – oder dann, wenn einige Erben im Ausland leben und zu Lebzeiten des Erblassers kaum Kontakt untereinander bestand. Erbauseinandersetzungen sind in der juristischen Praxis nicht selten. Damit diese im Sinne des Erblassers verlaufen, empfiehlt sich die Einsetzung eines Testamentsvollstreckers. Vielen Erben fehlt auch die erforderliche Sachkunde und manche Erben werden zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Testaments vielleicht noch nicht geschäftsfähig sein.

Wenn Sie Wert darauf legen, dass nach Ihrem Ablegen Ihr Vermögen so verteilt wird, wie Sie es wünschen, sind Sie gut beraten, einen Fachanwalt für Erbrecht mit der Testamentsvollstreckung in Lübeck zu betrauen. Er kann Sie darüber hinaus über alle Aspekte des Erbrechts informieren. Wenden Sie sich an Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck, wenn Sie mehr darüber erfahren möchten. Der Spezialist für Testamentsvollstreckung in Lübeck steht Ihnen hierfür gern zur Verfügung.

Wer eröffnet ein Testament?

Ein Testament eröffnet in Lübeck das Nachlassgericht beim Amtsgericht. Wer eröffnet ein Testament? Es ist dasjenige Nachlassgericht zuständig, in dessen Bereich der Verstorbene zuletzt seinen ständigen Wohnsitz oder dauerhaften Aufenthalt hatte. Durch die Testamentseröffnung wird der Erbfall offiziell. Alle Beteiligten und alle Erbberechtigten werden von dem Erbfall in Kenntnis gesetzt. Der Termin zum Testament eröffnen in Lübeck wird zeitnah angesetzt. Vor allem dann, wenn die Erben erst in den Unterlagen des Verstorbenen ein Testament entdecken, kann dies etwas länger dauern. Wichtig ist, dass dieses wichtige Schriftstück dem Nachlassgericht vorgelegt werden muss.

Was ist der Unterschied zwischen dem Pflichtteil und dem gesetzlichen Erbanspruch bei einem Erbe?

Erben und Enterben – nicht jeder, der nach dem Gesetz als Erbe vorgesehen ist, wird auch Erbe. Denn in Deutschland besteht Testierfreiheit. Das Gesetz sieht zunächst vor, dass die Nachkommen des Erblassers seine Erben sind. Das sind in der Regel die Kinder. Auch der Ehemann und die Ehefrau erben. Der Erblasser kann aber einzelne Personen als Erben ausschließen. Diese werden dann nicht Erben – sie werden zum Beispiel nicht automatisch Eigentümer von Vermögenswerten. Sie haben unter Umständen jedoch einen Pflichtteilsanspruch. Bei entfernteren Verwandten existiert dieser Pflichtteilsanspruch nicht. Was ist der Unterschied zwischen dem Pflichtteil und dem gesetzlichen Erbanspruch bei einem Erbe? Der Anspruch auf den Pflichtteil ist ein schuldrechtlicher Anspruch gegenüber den Erben. Er muss selbstständig durchgesetzt werden. Er ist zudem geringer als das gesetzliche Erbe.

Der Autor

logo2

Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck - Fachanwalt für Erbrecht

Bei mir sind Sie richtig, wenn es um das Thema Testament, Pflichtteil und Schenkung geht. Als Fachanwalt für Erbrecht bearbeite ich seit 1996 alle Erbrechtsmandaten kompetent zu diesem sehr komplexen und speziellen Thema. Von der Gestaltung und dem Verfassen von Testamentsentwürfen und Erbverträgen bis hin zur Durchsetzung und Abwehr von Pflichtteils- und Erbansprüchen. Sprechen Sie mich gerne an.

Grundsätzlich werden aber auch themenübergreifend Mandate bearbeitet. Weitere Tätigkeitsschwerpunkte meiner Kanzlei sind das Aktienrecht sowie das Gesellschaftsrecht.

Ich bin Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im Deutschen Anwaltsverein sowie zertifizierter Testamentsvollstrecker (DVEV).


Fachanwalt für Erbrecht
Jan Winter

Eschenburgstr. 7
23568 Lübeck

Telefon 0451 - 75056
Telefax 0451 - 71031
E-Mail info@ra-winter.de
Web www.ra-winter.de
Öffnungszeiten
Montag-Donnerstag 09.00-13.00 und 14.30-18.00 Uhr
Freitag 09.00-13.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung


Nähere Informationen erhalten Sie auch bei gewusst-wo.de


suchen-u-finden-gewusst-wo

Testamentsvollstreckung in Lübeck Fachanwalt für Erbrecht in Lübeck Testament eröffnen in Lübeck Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck Testamentseröffnung Was ist der Unterschied zwischen dem Pflichtteil und dem gesetzlichen Erbanspruch bei einem Erbe? Wer eröffnet ein Testament?

gewusst-wo Lübeck logo

Fotos auf dieser Seite: Rechtsanwalt Jan Winter in Lübeck | Stockfotos-MG / AdobeStock.com (Erbrecht § 1942 BGB) | silencefoto / AdobeStock.com (Testament)


Ratgeber Lübeck ist ein Service von Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel