team-2

Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein

Eine Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein verhilft vielen Paaren zum lang ersehnten Nachwuchs. Erfahrenen Experten gelingt es, in etwa 70 % der Fälle einen Erfolg zu erzielen – so zum Beispiel die Praxis von Dr. med. Peter Kunstmann Bad Schwartau - Telefon 0451/49895522. Die künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein läuft auf verschiedene Weise ab, das Verfahren lässt sich individuell auf die jeweilige Patientin ausrichten. Der Traum von der eigenen, kleinen Familie wird danach für die meisten bislang kinderlosen Paare endlich zur Wirklichkeit. Die Verzweiflung, die sich auf dem langen Weg bis hierher aufgebaut hat, ist dann Geschichte und ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

zum Autor

Wann ist eine Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein angebracht?

Etwa 20 % aller deutschen Paare versuchen vergeblich, auf natürlichem Weg ein Kind zu zeugen. Das ist eine hohe Zahl, die vielen Menschen, die selbst in diesem Dilemma stecken, nicht bewusst ist. Es gibt also keinen Grund, sich etwa zu schämen, wenn "es" nicht klappt: Sie sind mit diesem Problem alles andere als allein. Eine Faustregel besagt: Wenn trotz des gezielten Versuchs, nicht innerhalb eines Jahres eine Schwangerschaft eintritt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass ein körperliches Hindernis vorliegt. Dieses besteht eventuell in einer Fruchtbarkeitsstörung, die durch Hormone verursacht wird. Oder es liegt eine Erkrankung zugrunde, die vielleicht bereits erkannt wurde oder unerkannt im Hintergrund schlummert. Auch eine ungesunde Lebensführung kann die natürliche Empfängnis verhindern. Oft bietet eine Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein die einzige erkennbare Chance, doch noch zum ersehnten Ziel zu gelangen.

Künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein: Was ist das genau?

Die moderne Reproduktionsmedizin beinhaltet unter anderem die künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein. Ohne Geschlechtsverkehr kommt es hier zur Zeugung eines Kindes, und zwar durch eine von mehreren Varianten der Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein. Eine der medizinischen Maßnahmen, die die Praxis von Dr. med. Peter Kunstmann Bad Schwartau anbietet, ist die intrauterine Insemination. Dabei bringt der Arzt Spermien in die Gebärmutter seiner Patientin ein, die von ihrem Partner stammen. Eizellen lassen sich alternativ auch außerhalb des weiblichen Körpers zu befruchten, diese Art der Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein nennt sich "in vitro": Hier werden die Zellen erst in die Gebärmutter eingebracht, nachdem Eizelle und Samen zueinander gefunden haben.

Das genaue Verfahren der künstlichen Befruchtung in Schleswig-Holstein richtet sich nach der Ausgangssituation des Paares und ist somit eine sehr persönliche Angelegenheit. Ein Arzt, dem seine Patienten am Herzen liegen, arbeitet in enger Abstimmung mit seiner Patientin und ihrem Partner. Vor der eigentlichen Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein finden Gespräche und Untersuchungen statt, um eine sichere Grundlage für die weitere Behandlung zu schaffen.

Wie läuft eine Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein ab?

Bei unerfülltem Kinderwunsch kommt besonders häufig die In-vitro-Fertilisation zum Einsatz, kurz IVF. Die deutsche Übersetzung lautet: "Befruchtung im Glas". Der Frau werden hierfür einige Eizellen entnommen, um sie in einem Reinraumlabor mit den Spermien ihres Partners zu befruchten. Nach 48 Stunden pflanzt der Arzt die Eizelle in die Gebärmutter der Patientin. Von nun an übernimmt wieder die Natur die Regie.

flur
team-1
team-3

Manchmal lässt sich die Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein jedoch nicht auf diese Weise durchführen, weil eine selbständige Befruchtung durch die Samenzellen des Mannes nicht möglich ist. Um den bestehenden Kinderwunsch trotzdem zu erfüllen, führt Dr. med. Peter Kunstmann Bad Schwartau in diesen Fällen eine intrazytoplasmatische Spermieninjektion (kurz ICSI) durch. Dabei bringt er die Samenzelle mit einer Mikropipette in die Eizelle ein, sodass die beiden miteinander verschmelzen. Das Ergebnis ist, wie schon bei der IVF, eine befruchtete Eizelle, die nach 48 Stunden reif für die Gebärmutter ist.

Führt eine Kinderwunschbehandlung immer zum Erfolg?

Die modernen Methoden der Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein warten mit relativ hohen Erfolgsaussichten auf. Bei der intrauterinen Insemination stellt sich mit 20-prozentiger Wahrscheinlichkeit eine Schwangerschaft ein. Die aufwändigere intrazytoplasmatische Spermieninjektion erzielt zu 30 bis 40 Prozent einen Erfolg. Paare, die von Kinderwunsch Holstein Dr. med. Peter Kunstmann Bad Schwartau behandelt wurden, erwarten zu 70 % ihr lang ersehntes Baby. Die künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein stellt also ein sehr taugliches Instrument zur Familiengründung dar. Der Kinderwunsch findet zu einem hohen Prozentsatz seine Erfüllung, doch wie immer in der Medizin gibt es keine 100-prozentige Garantie.

Die Kinderwunschpraxis in Bad Schwartau hat einen Einzugsbereich von ungefähr 120 Kilometern. Das heißt, dass nicht nur Paare aus direkter Umgebung der Stadt hierher finden, sondern auch Patienten aus Hamburg, Holstein, Mecklenburg, Lübeck und Kiel. Weil sie sich mit ihrem unerfüllten Kinderwunsch nicht zufriedengeben, suchen sie einen erfahrenen Spezialisten auf und kommen in den meisten Fällen damit zum Ziel.

Was kostet eine künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein?

Die Kosten für eine künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein liegen pro Behandlung ungefähr zwischen 300 und 3.000 Euro. Welcher Betrag schlussendlich fällig wird, hängt von der angewandten Methode ab. Besonders preisgünstig ist die intrauterine Insemination, sie liegt ohne Medikamente bei 300 bis 600 Euro. Die IVF ist sehr viel aufwändiger und deshalb die kostenintensivste Variante. Die ICSI steht ihr kaum nach, doch diese Formen der Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein sind besonders erfolgsversprechend. Je Zyklus sollte Sie hier mit ungefähr 3.000 Euro rechnen. Unter bestimmten Voraussetzungen übernimmt die private Krankenkasse die vollständigen Kosten einer künstlichen Befruchtung in Schleswig-Holstein: Erkundigen Sie sich bei Ihrem Sachbearbeiter nach den Bedingungen und sichern Sie sich so vielleicht eine Gratis-Behandlung.

Was ist das Besondere an der Kinderwunschpraxis in Bad Schwartau?

Zuerst einmal ist die Menschlichkeit, die in der Praxis Kinderwunsch Holstein von Dr. med. Peter Kunstmann ganz weit oben steht. Die Patienten sollen ihren Aufenthalt ohne Druck oder Angst erleben; in persönlichen Gesprächen beantwortet der Arzt sämtliche anstehenden Fragen. Außerdem verfügt dieser Spezialist für künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein über einen Reinraum, ein Labor also, das gefilterte und klimatisierte Luft enthält. Das Betreten erfolgt über eine Luftschleuse, die mit Überdruck arbeitet. Sie hält Verunreinigungen fern, sodass im Raum weitgehend staub- und keimfreie Bedingungen herrschen. Das wiederum ermöglichst eine störungsfreie Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein, mit hohem Schutz für die wichtigsten Akteure dieser Bühne: die Eizelle und das Spermium.

Bis zu welchem Alter ist eine Kinderwunschbehandlung sinnvoll?

Die Schwangerschafts-Wahrscheinlichkeit je Zyklus nimmt bei der Frau statistisch gesehen ab 35 Jahren schon deutlich ab. Bei den behandelten Patientinnen, die eine künstliche Befruchtung in Lübeck durchführen lassen, ist ein Alter von 35 Jahren das Durchschnittsalter. Allerdings ist für eine Schwangerschafts-Wahrscheinlichkeit eine pauschale Aussage nicht möglich. Demnach müssen bei jeder einzelnen Patientin die Voraussetzungen individuell in Betracht gezogen werden.

Wie ist der Ablauf bei einer künstlichen Befruchtung?

Bei einer ungewollten Kinderlosigkeit erfolgt die Therapie stufenartig. Falls der medizinische Vorbefund es zulässt, wählen die Fachärzte zuerst eine Behandlungsform mit so wenigen Eingriffen wie möglich. Beispielsweise können in die Gebärmutter der Samen des Partners eingebracht werden (intrauterine Insemination), der Zeitpunkt vom Eisprung bestimmt werden (VZO) oder eine Zyklusoptimierung vorgenommen werden.

Empfehlenswert ist es, bei einer eher komplizierten Ausgangslage die Eizellen außerhalb vom mütterlichen Körper zu befruchten (IVF / ICSI). Dazu bietet sich das Reinraum-Labor der Kinderwunschpraxis an.

82929357_logo1

Der Autor

Kinderwunsch Holstein in Bad Schwartau bei Lübeck

Wir haben uns das erfolgreiche Erzielen einer Schwangerschaft bei ungewollt kinderlosen Paaren spezialisiert. Um Sie optimal behandeln zu können, setzen wir nur so viel medizinischen Aufwand ein, wie nötig, aber so wenig wie möglich. Mit den Methoden der künstlichen Befruchtung können wir diesen Paaren heute zu einem Kind verhelfen. Es gelingt nicht bei jedem Paar, aber bei vielen.

Wir betreuen Paare im Umkreis von etwa 120 Kilometern um Bad Schwartau. Unser Einzugsgebiet umfasst das Gebiet zwischen Hamburg, Kiel, Schwerin, Wismar, Ratzeburg und Mölln.

In unserer modern eingerichteten Praxis genügen wir den hohen Ansprüchen, wie sie heute an eine Frauenarztpraxis mit reproduktionsmedizinischem Schwerpunkt gestellt werden. Unsere Praxis ist ein eingeschossiger Bau, dadurch absolut barrierefrei. Direkt vor unseren Räumlichkeiten stehen Ihnen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.


Kinderwunsch Holstein

Dr. med. Peter Kunstmann
Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Dr. biol. hom. Claas Mehnert, Senior Clinical Embryologist
Lübecker Str. 68
23611 Bad Schwartau

Telefon +49 (0) 451 / 4989 5522
Telefax +49 (0) 451 / 4989 5525
Mail info@ivf-badschwartau.de
Web www.kinderwunsch-holstein.de
Termine nach Vereinbarung

Termine nach Vereinbarung


Nähere Informationen erhalten Sie auch bei gewusst-wo.de

suchen-u-finden-gewusst-wo

Kinderwunschbehandlung in Schleswig-Holstein Ärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe Lübeck Künstliche Befruchtung in Schleswig-Holstein Peter Kunstmann Bad Schwartau Kinderwunsch

gewusst-wo Lübeck logo

Fotos auf dieser Seite: Dr. med. Peter Kunstmann, Bad Schwartau


Ratgeber Lübeck ist ein Service von Max Schmidt-Römhild GmbH & Co. KG. Hier finden Sie unser IMPRESSUM und die Hinweise zum DATENSCHUTZ.

Redaktion: Kai Kruel